Tipps zum Papiersparen im Büro

Sind Sie selbstständig und arbeiten Sie oft von zu Hause? Dann kennen Sie es sicher, wenn sich das Papier nicht mehr nur im Büro stapelt, sondern auch langsam in der ganzen Wohnung verteilt. Wirken Sie dem entgegen: Denn jetzt steht das Jahr noch am Anfang, die Vorsätze sind frisch und Freizeitaktivitäten durch die Kälte und den frühen Eintritt der Dunkelheit eingeschränkt. Diese Tipps und Tricks helfen Ihnen dabei, sich der Herausforderung zu stellen und Ordnung zu schaffen:

  1. Sortieren Sie aus: Gehen Sie all Ihre Unterlagen durch, digitalisieren Sie wichtige Dokumente und werfen Sie weg, was Sie nicht mehr benötigen.
  2. Führen Sie ein digitales Ablagesystem ein: Legen Sie sich am besten digitale Ordner an und scannen in diese all Ihre vorhandenen Dokumente. Sie werden sehen, es lohnt sich!
  3. Beugen Sie vor und lassen Sie Papierstapel gar nicht erst aufkommen: Scannen Sie Visitenkarten, Zeugnisse oder Rechnungen direkt ein, nachdem Sie sie erhalten haben.
  4. Digitalisieren Sie Protokolle und Notizen unmittelbar, nachdem Sie sie erstellt haben. Scannen Sie diese nach Meetings einfach ein und schicken Sie sie an die Teilnehmer der Besprechung. So vermeiden Sie nicht nur unnötige Papieransammlungen, sondern sparen auch Zeit.

Mit diesen Schritten halten Sie Ihr Büro frei von Papier und erleichtern Ihren Arbeitsalltag. Denn ein aufgeräumter Arbeitsplatz fördert Ihre Produktivität und dadurch erreichen Sie schneller und effizienter Ihre Ziele.

Und falls Ihnen zur Digitalisierung noch das passende Gerät fehlt, dann holen Sie sich jetzt einen ScanSnap-Scanner. Bestellen Sie diesen noch vor dem 31. März 2016 und haben Sie im Rahmen unserer ScanSnap Enterprise Innovation Campaign die Chance, einen Zuschuss in Höhe von bis zu 50.000 Euro für Ihr Unternehmen zu gewinnen.

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor