Suchbegriff wählen

Scanner-Lingo

Mit Deskew liegen Sie nie schief

Die Schräglagenkorrektur, auch Deskew genannt, sorgt dafür, dass schief eingelegte und eingezogene Dokumente automatisch am Bildschirm ausgerichtet werden. Über softwarebasierte Bildverbesserungsalgorithmen wird die Lage der auf dem…

Kurz erklärt: Blank Page Detection

Auch leere Seiten können sinnvoll sein – zum Beispiel als zusätzliche Rückseite bei doppelseitig bedruckten Unterlagen, als Trennseiten oder als Schlussseite eines Dokuments. Manchmal schleichen sie sich auch ungewollt durch einen…

Gut aussehende Scans durch Auto-Cropping

Oftmals steht in den Angaben zum Funktionsumfang von Scannern der Terminus „Auto-Cropping“. Auf Deutsch nennt man diese Funktion „automatischer Bildzuschnitt“. Ein Scanner, der dies beherrscht, entfernt automatisch zum Beispiel schwarze…

Capture: Wo alles beginnt

„Capture“ ist Englisch und bedeutet soviel wie „erfassen“. Der Begriff wird meist im Umfeld von Enterprise Content Management (ECM)-Lösungen – also Systemen zur Verwaltung von Daten und Informationen im Unternehmen – verwendet. Capture…

Kurz erklärt: Scan-to-Process

Einige Male fiel hier schon das Stichwort „Scan-to-Process“. Aber was genau bedeutet das? Im Großen und Ganzen geht es darum, Papierdokumente effizient in Geschäftsprozesse einzubinden. Bislang gab es zwei Konzepte zur elektronischen…

Scanner-Lingo: Scan-to-Cloud

Scan-to-Cloud oder zu Deutsch „Scannen-in-die-Wolke“ nennt man den Vorgang, wenn Dokumente beim Scannen nicht automatisch auf dem Rechner sondern auf einem zentralen Firmenserver oder dem Server eines Internet-Dienstleisters abgelegt…

Scanner-Lingo: OCR

OCR steht für „Optical Character Recognition“ und bedeutet zu Deutsch: „Texterkennung“. Normalerweise erfasst ein Scanner die Dokumentenseiten als Ganzes und stellt sie digital als Bilder dar. Dadurch hat der Anwender nicht die Möglichkeit,…