Studium digital: Tablets erobern den Hörsaal

Studenten sind wahre Papiermagneten. Ob Skripte, handschriftliche Vorlesungsnotizen oder Kopien von Fachbüchern – die Papierberge häufen sich. Da kostet die Suche nach der richtigen Information oft viel Zeit. Und geht eine Mitschrift vor den Prüfungen verloren, ist die Panik groß.

Weniger Papier führt zu mehr Organisation im Studium. Diesen Gedanken verfolgt auch die Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW). Mit dem Projekt „Das papierlose Studium“ zeigen die Studenten und Dozenten der ZHAW, wie praktikabel digitales Arbeiten ist: Eingescannte Vorlesungs- und Prüfungsdokumente helfen den Studenten ihre gesammelten Inhalte immer geordnet und griffbereit zu haben. Wie das Projekt läuft und welche Erfolge schon erzielt wurden, können Sie auf dem dafür eigens eingerichteten Blog der ZHAW nachlesen.

Student Mark Kreuzer hingegen führt das papierlose Studium als Selbstexperiment durch. Seine Devise lautet „Der PC ist mächtiger als das Papier“ und so stellt er regelmäßig auf seinem Blog elektronische Hilfsmittel vor, die ihm beim Studium unterstützten.

Falls auch Sie Tipps und Tricks für ein papierarmes Studium haben, dann schreiben Sie uns über Twitter oder Facebook.

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor