Schule digital: Scanner im Lehrertest

Ausgerechnet dort, wo es ganz besonders um die Zukunft unserer Lebens- und Arbeitswelt geht, wird oft noch mit althergebrachten Methoden und Materialien gearbeitet: in der Schule. Lehrer verarbeiten jeden Tag eine Menge Papier. Sei es das Erstellen von Unterrichtsplänen, die Verteilung von Arbeitsmaterialien, Unterrichtsnotizen oder der Austausch mit Kollegen, vieles erfolgt im Lehramt noch auf Papier und oftmals sogar handschriftlich. Könnten diese Unterlagen digitalisiert und per Texterkennung überarbeitet werden, würde dies an vielen Stellen nicht nur Arbeit sparen, sondern auch neue Möglichkeiten für die Vor- und Nachbereitung des Unterrichts eröffnen. Über co.Tec, ein Handelsunternehmen für Software im Bildungsbereich, haben wir einigen Lehrern den ScanSnap S1300 Deluxe zum Test zur Verfügung gestellt. Hier im co.tec-Blog berichten sie über ihre Erfahrungen bei der Nutzung und über Ideen für die Verwendung des Scanners: Vom Einsatz im Physiksaal bis zur Verwaltung von Dokumenten bei einem Schulwechsel gibt es eine Reihe von interessanten Anwendungsfeldern. Denn in den auf Papier erstellten Unterlagen steckt großes Wissen und viel Arbeit. Vieles davon kann so ohne großen Aufwand in die digitale Welt hinübergerettet und schnell, kostengünstig und zeitgemäß einer großen Gruppe zur Verfügung gestellt werden. Denn wie Marie von Ebner-Eschenbach so trefflich formulierte: „Das Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt. Wer nichts weiß, muss alles glauben.“

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor