Scan-to-Process und Scan-to-Cloud mit dem Fujitsu ScanSnap N1800

Netzwerkscanner auf Abteilungsebene liegen voll im Trend. Denn immer mehr Unternehmen wollen ihre papierbasierten Informationen in elektronische Geschäftsprozesse integrieren – und dies möglichst effizient für die Mitarbeiter und ohne zusätzlichen Schulungsaufwand. Immer wenn mehrere Benutzer regelmäßig Dokumente erfassen wollen, empfiehlt sich ein einfach zu bedienender Netzwerkscanner, der sich zudem in der Regel schnell amortisiert. Mit dem neuen ScanSnap N1800 bringen wir eine kompakte und dennoch vielseitige Lösung auf den Markt, die genau auf dieses wachsende Marktsegment zugeschnitten ist.

Der ScanSnap N1800 befördert bis zu 40 Seiten pro Minute (20 A4-Blätter pro Minute Duplex) ins Netz und zu den bestehenden Geschäftsprozessen. Eine optionale Quittung bestätigt die ordnungsgemäße Übertragung. Um den Einsatz im Unternehmen möglichst sicher und flexibel zu gestalten, bringt der ScanSnap N1800 zahlreiche Fähigkeiten von intelligentem mixed batch scanning bis zur zentralen Konfiguration von über 1.000 Geräten in einem Netzwerk. Dank seiner integrierten Benutzerverwaltung und intelligenten Anbindung an E-Mail, Netzfreigaben oder Cloud-Ablagen kann der N1800 völlig autark arbeiten – etwa in kleinen Arbeitsgruppen oder kleineren Unternehmen. Der Administrator kann lokal oder mittels einer zentralen Administrationskonsole den Benutzern rollengerechte und maßgeschneiderte Jobroutinen zuweisen sowie zentral alle Einstellungen, Berichte und Funktionen von bis zu 1.000 Geräten verwalten und den N1800 in die Netzverwaltung und die ActiveDirectory-Struktur des Unternehmens einbinden.  Der ScanSnap N1800 ist im Fachhandel zum UVP von 1650€/1419GBP/2244USD (ohne MwSt.) erhältlich.

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor