Der ScanSnap SV600 im Praxistest

Noch nicht lange auf dem Markt, darf sich unser ScanSnap SV600 schon im Praxistest beweisen. Und das in einem Umfeld, in dem Dokumente gleich stapelweise bewältigt werden müssen: Der Steuerberater Christoph Nowag nutzt für die tägliche Arbeit schon länger Fujitsu Scanner. Doch auch wenn der ScanSnap S1500 ein echtes Multitalent ist, gerät er ab und zu an seine Grenzen – z.B. bei dickeren oder sehr großen Dokumenten. Für solche Fälle hat nun der SV600 im Steuerbüro Einzug gehalten. Der platzsparende Scanner erfasst mit Leichtigkeit alle Vorlagen, die zu groß oder zu dick für einen Dokumenteneinzug des ScanSnap S1500 sind. Möglich wird das durch die neuartige berührungslose Erfassungstechnologie, bei der die Vorlagen einfach auf die mitgelieferte Matte gelegt werden. Schnell die Scan-Taste gedrückt und drei Sekunden später kann man das fertige Ergebnis auf dem Bildschirm begutachten.

Für Christoph Nowag bietet der SV600 die ideale Ergänzung für alle Dokumente, die aus dem Rahmen fallen. Außerdem gewährleistet die reibungslose Zusammenarbeit der beiden Scanner untereinander, dass eingescannte Dokumente leicht zu einer Datei zusammengefügt werden können.

Den kompletten Erfahrungsbericht lesen Sie hier. Viel Spaß dabei!

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor